FREUNDE DES HAUS DES MEERES

05.05.1981

Erstmals verwendeten wir diesen Namen im Zuge einer Erlagscheinaktion, mit der ich versuchte, an Spenden heranzukommen. Mein Dienstgeber, Herr Dr. Mihokovic von SCHIER, OTTEN & CO gestattete mir damals, die Erlagscheine der gesamten Ausgangspost beilegen zu lassen. Der Erfolg war zwar nicht berauschend, aber ein Anfang war gemacht.

Franz Six  

28.1.1998

Mit obigem Datum erhielt ich ein Schreiben vom Präsidenten des Vereins der "Freunde" Karl Heilpern, wonach ein Großteil der Vorstandsmitglieder infolge beruflicher Überlastung seine Tätigkeit für den Verein einstellen und zurücktreten möchte.

Ich ersuchte Herrn Heilpern den Versuch zu unternehmen um die Herren umzustimmen, was er auch versprach.

Für das erste Halbjahr wurde noch eine Überweisung von ÖS 15.000 angekündigt. Als Manager des Donauzentrums organisierte Karl Heilpern weitere ÖS 10.000.

Franz Six

26.01.2000

Karl Heilpern und seine Vorstandskollegen standen für eine Neuwahl nicht mehr zur Verfügung. Inzwischen war Heilpern im Zuge der Neuformierung unseres Vorstandes zum Kassier Stellvertreter avanciert und diese Doppelbelastung war offenbar zuviel.

Erfreulicher Weise erklärte sich Herr Adolf Schatten bereit, die Präsidentschaft zu übernehmen. Als Vize wurde Ing. Alexander Schatten vorgeschlagen und als Kassier Herbert Thill - Schriftführer Herr Rudolf Krska. Beide Herren hatten ja ihre Funktionen in unserem Vorstand zurückgelegt.

Für Kontinuität bei den "Freunden" wurde also gesorgt.

Ende des Jahres teilte uns Karl Heilpern schließlich mit, dass er auch seine Vorstandstätigkeit beendet.

Der Vorstand und die Ausstellungsleitung bedankten sich herzlich für die gute Kooperation und die vielen positiven Inputs!

Franz Six

03.01.2005

Der nach Karl Heilpern amtierende Präsident der "Freunde des Haus des Meeres" - Adolf Schatten - war amtsmüde und ersuchte um Ablösung.

Da der Verein zu diesem Zeitpunkt kaum Mitglieder hatte und sich daher selbst nicht regenerieren konnte, machte ich mich auf die Suche...

Wie so oft stellte sich bald heraus, dass das wirklich Gute ja meistens in der Nähe ist.

Das erste Gespräch mit Evelyn Kolar, die nicht zuletzt seit vielen Jahren beim Symposion unter Beweis stellt, wie gut und engagiert sie in der Lage ist, mit derartigen Herausforderungen umzugehen, war fast erfolgreich. Selbstzweifel, ob sie die Richtige wäre, mussen zunächst zerstreut werden - was mir schließlich auch gelungen ist.

Auch Herr Schatten war mit dem Vorschlag zur Wahl seiner Nachfolgerin sehr zufrieden.

Eine erfolgreiche Zeit sollte folgen - auch dank der anderen, neu gewählten Vorstandsmitgliedern im Verein der "Freunde des Haus des Meeres".

Franz Six

Man erkennt die Handschrift der neuen Präsidentin
Frischer Wind bei den "Freunden"

Am 31.5.2010

fand die Generalversammlung statt. Frau Evelyn Kolar wurde einstimmig für eine weitere Schaffensperiode als Präsidentin wiedergewählt. Wir gratulieren Frau Kolar und freuen uns, dass die "Wiederbelebung" der „Freunde“ so erfolgreich von ihr gemanagt wird.

 

Auch die anspruchsvollen, liebevoll zusammengestellten Programmabläufe in unserem Veranstaltungssaal führten dazu, dass von ursprünglich einer handvoll Personen, inzwischen bereits das 500. Mitglied angesteuert wird.

 

Auch ein Grundsatzpapier zwischen HDM und den FREUNDEN wurde bei der Generalversammlung verabschiedet, wonach nun auch die finanzielle Unterstützung in größerem Umfang zu unseren Gunsten einsetzen wird. Projekte von Dritten werden ab sofort gegebenenfalls gemeinsam verabschiedet.

 

Allen FREUNDEN - die FREUNDINNEN kommen im Vereinsnamen noch nicht vor - ein herzliches DANKESCHÖN für die Unterstützung!

Dass ich im Verlauf dieser Generalversammlung völlig überraschend zum EHRENMITGLIED bestellt wurde, hat mich sehr gefreut!

Franz Six

 

Präsidentin Evelyn Kolar mit, zur Ansage passenden, schickem Hut